Suche | | Bestellhilfe | Versandkosten | AGB | Kontakt | Mein Kundenkonto

Login mit DocCheck Login | Login

Warenkorb

bezahlen0 Artikel, € 0,00
inkl. Ust., zzgl. Versand

Startseite · Wissenswertes · Wetterfühligkeit

Wetterfühligkeit

Regenbogen (Quelle: Pexels)

Wenn das Wetter Kapriolen schlägt, dann kann auch unser Körper und unsere Psyche darunter leiden

Ist ruhige Schönwetterlage, dann werden unserem Körper kaum Anpassungsleistungen abverlangt und Sonne und blauer Himmel verursachen uns Glücksgefühle. Kritische Wetterlagen wie Tiefdruckgebiete, rascher Wetterwechsel, Kaltlufteinbrüche, Hitzewellen, Gewitter, Föhn und Nebel hingegen verursachen so manche Probleme. Wetterfühligkeit ist ein Beschwerdebild, das im Zunehmen begriffen ist. Folgende Symptome treten auf: Kopfschmerzen bis hin zu Migräne, Kreislaufbeschwerden, Schwindel, Abgeschlagenheit, Müdigkeit, Schlafstörungen und Gelenksschmerzen. Sie können so stark sein, dass die Lebensqualität darunter leidet und Arbeitsausfälle zu erwarten sind. Folgende Tipps sollen helfen, Wetterfühligkeit zu reduzieren:

  • Bei jedem Wetter an die frische Luft gehen und das täglich. Natürlich sollen wir dies mit angemessener Kleidung tun. Wenn man dabei auch noch Bewegung macht (walken, joggen, Rad fahren), dann wird auch noch das Herz-Kreislauf-System trainiert, das ebenfalls ein wichtiges Regulationssystem ist. 
  • Gefäßtraining: Unsere Anpassung an unterschiedliche Temperaturen wird vor allem von den Blutgefäßen der Haut geleistet. Durch Warm-/Kaltreize werden diese trainiert. Regelmäßige Saunagänge, Wechselduschen, Kneipp-Anwendungen trainieren nicht nur die Thermoregulation, sondern stärken als positiver Nebeneffekt auch noch unsere Abwehrkräfte und das Herz-Kreislauf-System.
  • Entspannungsübungen reduzieren Stresssymptome und Stress wiederum kann die Beschwerden der Wetterfühligkeit verstärken. Egal ob autogenes Training, progressive Muskelrelaxation Qi Gong oder Yoga – wichtig ist, dass die Stresshormone sinken. Übungen zur Stärkung des Selbstvertrauens sind ebenfalls empfehlenswert, denn es hat sich gezeigt, dass Wetterfühlige eher ein geringes Selbstwertgefühl besitzen.
  • Gesunde Ernährung und Gewichtsreduktion: man hat festgestellt, dass Übergewichtige mehr an Wetterfühligkeit leiden als Normalgewichtige

 Das aktuelle Biowetter von ZAMG

Regenbogen (Quelle: Pexels)
 
Treuebonus

Jedes 11. Produkt gratis

nach obenStartseite · Wissenswertes · Wetterfühligkeit