Liebstöckel

Das als Maggikraut bekannt Gewürz besitzt hervorragende Heilkräfte.

Der Liebstöckel ist in Europa heimisch und kommt ursprünglich aus den südlichen Ländern. Man kann die Blätter, die Samen und die Wurzeln verwenden.

Inhaltsstoffe

Ätherisches Öl, Angelikasäure, Apiol, Apfelsäure, Bitterstoffe, Gerbstoffe, Fette, Gummi, Harze, Invertzucker, Kampfer, Carvon,...

Eigenschaften

Der Liebstöckel stärkt den Appetit und die Verdauungsorgane. Die Nahrung kann damit besonders gut verdaut werden. Liebstöckel wirkt auch harntreibend und stoffwechselanregend und stärkt die Harnorgane. Sogar das Herz wird mit Hilfe von Maggikraut gestärkt und daher hilt es bei Wasseransammlungen in den Beinen. Aufgrund seiner stärkenden Wirkung soll Liebstöckel auch die Liebeskraft erhöhen.

Die wichtigsten Wirkungen zusammengefasst:

  • harntreibend
  • verdauungsfördernd
  • anregend
  • herzstärkend

Sonstige Namen für diesen Wirkstoff

Levisticum officinale, Maggikraut, Liebrohr